Schlagzeilen 2011 – Unwiderstehlicher Charme

19. März 2011

Ob Mainzer Allgemeine, Rheinzeitung, Main-Spitze, Wiesbadener Tagblatt oder Wiesbadener Kurier. Auch in der nun abgelaufenen Fastnachtskampagne war wieder einiges über die Kostem Harmonists zu lesen. Die AZ titelte gar „Kilianer reden „Kostemer Englisch““ und bezog sich auf unser „Denglisches“ Tanzlied, mit dem wir „international die Bühnen der Welt stürmen wollen“.

…und es gab den 8. AZ Jokus! 6 Jahre in Folge hat uns damit die Mainzer Allgemeine mit dem AZ Jokus ausgezeichnet.

AZ Jokus 2011

AZ Jokus 2011

Diesmal war es die Sitzung des KCC in Kostheim, bei der die begehrte Auszeichung für „urkomische Lebensfreude“ den richtigen Adressaten gefunden hat. 😉 Eine Ehre, die sicherlich bis dato nicht vielen Künstlern und Gruppen über einen solch langen Zeitraum ununterbrochen zuteil wurde.

Einige Pressezitate aus der abgelaufenen Kampagne:

Mainzer Allgemeine Zeitung, 26. Januar 2011

Die Kostem Harmonists, … präsentierten nach ihrem Klassiker „Oh Fassenacht“ vor heimischen Publikum einmal wieder eine Premiere: „Morsche, Morsche, nur nit heut“. Bei ihren musikalischen Liebeserklärungen an den Heimatort sang und tanzte das Publikum begeistert mit. Ihr schauspielerisches Talent bewies die „scheenste Boygroup Kostems“ bei der Zugabe…

Mainzer Allgemeine Zeitung, 15. Februar 2011

Kilianer reden „Kostemer Englisch“

Die schönste Boygroup von Kostheim brannte ein wahres Freudenfeuer ab: In Knickerbockern und Schiebermützen hatten sich die „Kostem Harmonists“ gewandet und trieben ihren Schalk mit dem Publikum. Ach, waren das noch die Zeiten, als „mer noch in de Höhle lebte, die von de Frauer gebutzt werde musste“. Da hatten es die Kerle angesichts der Emanzipation der Frauen schwerer. Besonders, wenn die bessere Hälfte immer wieder neue Anliegen hat. Da bot sich ein neues Lied geradezu als Patentrezept an: „Morsche Morsche, nur nit heut“. Und außerdem hatte das quirlige Quartett nicht nur einen Tanzkurs besucht, sondern ist auch dem „Kostheimer Englisch“ mächtig. Die Narrenschar tobte, denn „we can danze wie Fred Astaire“.

Mainzer Rheinzeitung, 22. Februar 2011

…Später verlangten die begeisterten Narren Zugaben von den „Kostem Harmonists“, die sich nicht nur englischsprachig gaben und choreografisch an anderen „Boygroups“ heranzukommen versuchten – sehr zum Amüsement des Publikums. Es galt auch dem neuen Lied, das sie mitgebracht hatten: „Morsche Morsche, nur nit heut“.

Mainzer Allgemeine Zeitung, 25. Februar 2011

Die „Kostem Harmonists“, immer noch „Deutschland schönste Boygroup“, veranstaltete gemeinsam mit dem Publikum einen musikalischen Englisch-Schnellkurs und betörten mit ihrem fast unwiderstehlichen Charme die Damen.

Advertisements

2011er Sitzungen gestartet – My dear Mister Singing Club!

7. Februar 2011

Das erste Wochenende der noch langen Kampagne liegt schon hinter uns und die Vorfreude auf das kommende Wochenende ist entsprechend groß. Das neue Programm – da fällt mir ein, es hat noch gar keinen Namen – kommt beim Publikum sehr gut an. Mit neuem Outfit und neuen Liedern sind wir „on Tour“ und ich bin sicher, da wieder eine „sportliche“ Nummer dabei ist, dass wir sicherlich das ein oder andere Gramm verlieren werden. 😉 Und da wir auch ein „Denglisches“ Lied dabei haben, werden die Sprachkenntnisse auch noch aufgefrischt. Wer sich jetzt denkt, „alle Achtung, mein lieber Herr Gesangsverein!“, dem sei erwidert „Yes, My dear Mister Singing Club!“.

Wir sehen uns!

Die Kostem Harmonists, Februar 2011

Die Kostem Harmonists, Februar 2011


Erst „geschnorrt“ – dann gespendet!

20. März 2010
Schön war’s!

Schnorrer-Aktion 2010

Am Fastnachtsdienstag waren wir wieder in Kasteler und Kostheimer Wirtschaften „on tour“ und „schnorrten uns durch“! Obwohl es wieder ein sehr langer Abend war, (wir waren von 18:00 bis 24:00 Uhr / 6 Stunden „on tour“) hat es uns sehr viel Spaß gemacht und die Resonanz „unseres“ Schnorrerpublikums hat gezeigt, daß wir zu einem kurzweiligen Schnorrerabend beigetragen haben.

Viel Applaus, viele, viele Zugaben… wir sagen DANKE!

DANKE, auch für die Einnahmen des Abends, die wir wie angekündigt gleich zwei karitativen Vereinigungen überreichen durften: dem „Brotkorb in AKK“ und dem „Caritas- und Diakoniekreis von St. Kilian und der ev. Michaelsgemeinde Mainz-Kostheim“. 

Zur Übergabe trafen wir uns mit Vertretern beider Organisationen in „Steiners Gasthaus“, wo Fred Steiner alle zum Essen eingeladen hatte, um seinerseits den ehrenamtlichen Helfern seinen Dank zum Ausdruck zu bringen. Denn nur durch deren hohes und bemerkenswertes Engagement ist es überhaupt erst möglich, Bedürftigen in unseren Gemeinden dringend erforderliche Unterstützung zukommen zu lassen.

Die „Kostem Harmonists“, Fred Steiner (Mitte) und die Delegationen des „Brotkorbs AKK“ und des „Caritas- und Diakoniekreises St. Kilian / Michaelsgemeinde"

„Erschnorrt“ haben wir ein Rekordergebnis in Höhe von € 1022,–!

Je € 511,– also für jede Organisation, deren ehrenamtliche Mitarbeiter/innen sich sehr freuten und von denen wir wissen, daß das Geld sehr sinnvolle Verwendung finden wird.

Mehr dazu findet ihr wie immer auf unserer Homepage, einschl. der Presseberichte.

Uns hat’s Spaß gemacht und wir kündigen jetzt schon unsere 5. Schnorrertour an: An Fastnachtsdienstag 2011 in Mainz-Kastel und Mainz-Kostheim!


Schlagzeilen 2010 – Im Rampenlicht!

14. Februar 2010

Auch in der Kampagne 2009 / 2010 möchten wir wieder einige Presseschnipsel präsentieren. Erstmalig „nur“ in unserem Blog. Auf unserer Homepage bleiben die „alten“ Pressestimmen (klick auf Pressebutton) vorerst erhalten.

Eine Schlagzeile lieferten wir der Mainzer Allgemeinen Zeitung am 9. Februar 2010:

Schlagzeile in der Mainzer AZ vom 9. Februar 2010

Unsere „Hymne“ hat es also tatsächlich geschafft! 😉 Weiter schrieb die AZ zu unserem Auftritt bei der „Metzelsupp'“ des GVH im Kostheimer Bürgerhaus: „…Selten ist es, dass mehr als zwei Zugaben auf einer Fastnachtssitzung gefordert werden. Insgesamt gar dreimal mussten die „Kostem Harmonits“ zurück ins Rampenlicht. … Die Krönung ihres Auftritts war die erste Hymne für Kostheim „Do wo Schiffchebootcher fahrn“ heißt die rührende Ballade, die wahrscheinlich schon jetzt auf dem ersten Platz der Kostheimer Hitparade ist….“ Hier geht’s zum ganzen Artikel.

Aber auch der Mainzer Rheinzeitung waren wir ein Titelbild wert:

Unser Auftritt bei der Garde der Prinzessin in der Mainzer Phönixhalle

Am 1. Februar 2010 berichtete die Rheinzeitung von unserem Auftritt in der Mainzer Phönixhalle bei der Garde der Prinzessin: „…aus dem rechtsrheinischen Kostheim zu Besuch…. und a capella bekannten „Kostmer Männer küssen lecker…“

Weitere Pressezitate aus der akuellen Kampagne: (alle Mainzer Allgemeine, Mainzer Rheinzeitung oder Heimatzeitung)

„Die holde Weiblichkeit geriet aus dem Häuschen“; „Besonders begeistert war das Publikum von den Kostem Harmonists“; „..legten die Männer eine kleine aber galante Tanzeinlage auf die Bühne“; „…die Kostheimer Hymne, die stimmgewaltig vom Publikum mitgesungen wurde…“; „überraschte das Quartett mit einer gewagten Tanzeinlage, die Beifallsstürme auslöste“; „…bis es dann zum ersehnten Auftritt der Kostem Harmonists kam“; „…die als schönste Boygroup immer noch brillieren“; „Hoch schwappten die Stimmungswogen…“; „…böse sein konnte die holde Weiblichkeit dem charmant-komischen Quartett … nicht…“; „Mit einer Zugabe allein gab sich das Publikum nicht zufrieden…“; „…hingerissen war die holde Weiblichkeit“; „…umwerfender Charme und zwerchfellerschütternde Lieder…“; „…eroberte das Quartett die Herzen des Auditoriums“; „…der lang anhaltende Beifall…“.

Rheinnixen 2010

Tja, und dann gab es noch zweimal den „AZ Jokus“, den wir nun im 5. Jahr in Folge und in dieser Zeit schon insgesamt 7 mal „einheimsen“ konnten. Den ersten in diesem Jahr gab es bei der Rheinnixensitzung der Garde der Prinzessin auf dem Narrenschiff, für den „Witz und Charme“ mit dem wir das Damenpublikum zum Mitmachen animierten.

Metzelsupp' 2010

Den Zweiten bekamen wir bei der Metzelsupp‘ für den „hohen Unterhaltungswert und die ausgefallenen Kompositionen„.

Insgesamt wieder eine tolle Resonanz von der „schreibenden Zunft“, in Wort, in Bild und natürlich in Form des AZ Jokus Nummer 6 und 7, auf die wir wieder sehr stolz sind.

Die Kampagne ist noch nicht ganz zu Ende. Der ein oder andere Bericht kommt sicherlich noch dazu, auch wegen unseres Schnorrer-Engagements für wohltätige Zwecke am Fastnachtsdienstag. Dazu dann demnächst mehr…

Die Kostem Harmonists beim KCC im Ferrutiushaus, Kostheim


Die Kostem Harmonists und das Spätleseballett

6. Februar 2010

Einen Empfang der besonderen Art hatten wir kürzlich in Dienheim. Im dritten Jahr treten wir mittlerweile bei den Dienheimer Ladys auf, die schon seit Jahren hervorragende Damensitzungen veranstalten. Als wir auf die Bühne traten gab es von einer Damengruppe einen ganz besonders lauten Empfang und nach unserem Auftritt „stürmte“ man gar die Bühne und übergab jedem von uns eine Rose. (Küsschen links und rechts selbstverständlich inklusive) 😉

Klar, als „schönste Männer Kostheims“ sind wir das natürlich gewohnt, 🙂 aber diese Truppe hat uns schon imponiert. Sie outeten sich als ganz besondere Fans, kommen aus Hüffelsheim, und können sogar einige Lieder aus dem Repertoire der Kostem Harmonists auswendig (!!!) vortragen.

Die Kostem Harmonists und das Spätleseballett

Dabei handelte es sich nun um das Hüffelsheimer „Spätleseballett“ und wir erkannten auf den allerersten Blick: hier handelt es sich um einen reifen Jahrgang, vollmundig im Geschmack und nur was für Kenner und Genießer… also nur was für uns, für die Kostem Harmonists!

Mädels, Danke für den tollen Empfang! So macht Fassenacht Spaß. Bleibt so wie ihr seid und wir sehen uns sicherlich bald mal wieder, spätestens in Dienheim 2011.

P.S.: Wir lieben Spätlese! 🙂


Fanpost von der Liesel

24. Januar 2010

Die ersten Auftritte der aktuellen Kampagne liegen hinter uns und unser Programm „Nur die Wahrheit“ macht offensichtlich nicht nur uns, sondern auch dem Publikum sehr viel Spaß. (uff… was e Glick…) 🙂

Und diese Woche haben wir uns nochmal riesig gefreut: Wir haben Fanpost erhalten! Unsere allererste Fanpost!!! Von der Liesel vom KCV! Das ist ein Ding, oder?  Liesel hat uns auf der Sitzung im Kostheimer Bürgerhaus fotografiert, das Foto 4 x entwickeln lassen und jeweils mit einer Widmung auf der Rückseite versehen: „Danke für Euren schönen Gesang, wie immer Spitze!

Hier Liesel’s Foto, das wir sogleich mit unserem diesjährigen Programmnamen ergänzt haben.

KCV Sitzung

KCV Sitzung 2010 - Foto: Liesel

Liebe Liesel,

1000 Dank! Wir haben uns sehr gefreut!

Deine Kostem Harmonists


Nur die Wahrheit

13. Januar 2010

Jetzt geht’s los. Nach ersten „Übungen“ nach dem 11.11.2009 startet für uns am kommenden Freitag, 15.01.2010 endgültig die Fastnachtskampagne 2009 / 2010. Unser Programm steht, die letzte Probe ist erfolgt, nun fiebern wir unserer Premiere entgegen.

Das Programm für diese Fastnachtskampagne heißt „Nur die Wahrheit“ und wir werden nach einigen Jahren „flunkern“ schonungslos sein: 😉

Wir werden wissenschaftlich fundiert berichten, warum Kostheimer Männer besser küssen. Darüber hinaus stellen wir ein für alle mal klar, wer schuld ist, wenn „Mann“ mal wieder nicht findet was er sucht und warum „Mann“ wohnt und „Frau“ rödelt. Wir werden klarstellen, wo „Schiffchebootcher fahrn“ und „wo die Welt so ist, wie sie uns gefällt'“ und last not least: wir werden tanzen! Denn auch wir wollen „wie eine echte Boygroup“ endlich beweisen, dass auch wir „beim Singen tanzen können“.

Jetzt wünschen wir uns nur noch Eines: Dass das Publikum mindestens so viel Spaß hat wie wir.

Nur die Wahrheit!

Wir sehen uns und werden hier über den ein oder anderen Auftritt berichten. Die Kampagne hat begonnen!